• Schriftgröße

Was ist ein betriebsintegrierter Arbeitsplatz?

Ein betriebsintegrierter Arbeitsplatz ist ein Arbeitsplatz, den ein Beschäftigter der Werkstatt in einem Betrieb des allgemeinen Arbeitsmarktes ausfüllt. Er arbeitet also nicht in unseren Räumen, sondern geht jeden Tag in den Partnerbetrieb zur Arbeit. Dabei bleibt er Beschäftigter der Werkstatt und er hat das Recht, jederzeit in die Werkstatt zurückzukehren. Für die Arbeitsleistung unserer Beschäftigten zahlt der Betrieb einen individuell vereinbarten Betrag an die Werkstatt. Wenn beide Seiten mit den Arbeitsbedingungen und Leistungen zufrieden sind, kann im Einzelfall auch ein versicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis entstehen.

Einzel- oder Gruppenarbeitsplatz: Beides geht

Die Beschäftigten, die in einem Einzelarbeitsverhältnis bei einem Unternehmen arbeiten, werden seit 2016 von unserem Tochterunternehmen LEWAC betreut. Zurzeit sind 52 Mitarbeiter in verschiedensten Branchen und Arbeitsbereichen tätig, zum Beispiel in der Hauswirtschaft, Verpackung, Medizintechnik, im Metallbau und in der Gastronomie bzw. im Service. Größere Gruppen bei einem Partnerbetrieb werden wie bisher vom sozialen Dienst der Werkstatt betreut. Außerdem ist immer ein Gruppenleiter der Werkstatt mit vor Ort. Zurzeit sind bei den Firmen Vygon und Zentis je zehn Beschäftigte und bei Pro-Idee 32 Beschäftigte im Einsatz. Ansprechpartner für Außenarbeitsgruppen ist der soziale Dienst.

Vorteile für Unternehmen

Für Arbeitgeber bietet die Einrichtung von betriebsintegrierten Arbeitsplätzen vor allem den Vorteil, dass sie ihr Fachpersonal von einfachen Tätigkeiten entlasten und damit flexibler einsetzen können. Die LEWAC hat vielfältige Erfahrung darin, solche Tätigkeiten zu identifizieren und sie zu einem neuen Nischen“-Arbeitsplatz zusammenzuführen. Das gilt für alle Branchen. Wichtig ist außerdem, dass die Zusammenarbeit möglichst unbürokratisch abläuft, bei Problemen kurzfristig reagiert und für jede Herausforderung eine individuelle Lösung gefunden wird. Die Arbeitgeber schätzen das Engagement und die Zuverlässigkeit der Beschäftigten und sind bereit – mit Unterstützung der LEWAC – realistische Arbeitsbedingungen zu schaffen, die für beide Seiten zu einer Win-win Situation führen.

Ihr Ansprechpartner

Mariele StormsLeiterin Soziales, Bildung, Mitarbeiterentwicklung0241/92811-117storms@werkstatt-ac.de