• Schriftgröße

Mitwirkung schreiben wir groß

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Behinderung und ihre Angehörigen haben weitgehende Mitbestimmungsrechte, ebenso wie das Fachpersonal.

Werkstattrat

Nach der Werkstätten-Mitwirkungsverordnung wird der Werkstattrat, der die Interessen der Menschen mit Behinderung vertritt, alle vier Jahre gewählt. Aufgrund der Beschäftigtenzahl von zurzeit rund 800 Mitarbeitern besteht der Rat aus sieben Personen. Vorsitzender ist Max Haberland (links).

Elternbeirat

Der Angehörigen-, Eltern- und Betreuerbeirat ist vor allem Ansprechpartner für die Wünsche und Probleme der Eltern und Betreuer. Der jetzige Elternbeirat hat 18 Mitglieder. Vorsitzender ist Erich Eng (8. v. links).
Flyer Elternbeirat

Betriebsrat

Der Betriebsrat der Werkstatt vertritt die Interessen der rund 220 Mitarbeiter/innen, berät sie bei Rechtsfragen und unterstützt sie bei der Durchsetzung ihrer Rechte. Der Betriebsrat hat neun Mitglieder:  Nicole Sorgun (Vorsitzende, Bild), René Mertens (stellv. Vorsitzender), Niklas Kappetein, Udo Schumacher, Sabine Klüppel, Jürgen Vondeberg, Robert Ervens, Iris Aretz, Andrea Heibach-Kohl.

Frauenbeauftragte

Nach dem neuen Bundesteilhabegesetz können die weiblichen Beschäftigten in den Werkstätten eine Frauenbeauftragte wählen. Bei uns gab es diese Position bereits im Rahmen eines Pilotprojekts. Im November 2017 fanden die Wahlen nun erstmals auch bei uns statt. Es gab neun Kandidatinnen. Als Frauenbeauftragte gewählt wurde Regina Offergeld. Sie war schon vorher im Werkstattrat aktiv. Ihre Vertrauensperson ist Marlies Janhsen.

Ihre Ansprechpartner

Max Haberland

Werkstattratsvorsitzender

0241/9677-232

werkstattrat@werkstatt-ac.de
Erich Eng

Elternbeiratsvorsitzender

02 41/16 68 91

e.eng@gmx.de
Regina Offergeld

Frauenbeauftragte

0241 / 92 811 - 0

Frauenbeauftragte@werkstatt-ac.de
Nicole Sorgun

Betriebsratsvorsitzende

0241/9677-209

betriebsrat@werkstatt-ac.de